Alles im Flow

Ich hab grad echt Glück. Es läuft derzeit sehr rund bei mir und ich kann echt zufrieden sein. Mir kommt es sogar so vor, als würde mich das Glück ein bisschen verfolgen.

Nachdem der Tag arbeitsreich mit Auspacken von Kartons und Einsortieren von Büchern (und dem Gedanken, dass die Bücher besser im Wohnzimmer als im Arbeitszimmer stehen sollten) begann, wollte ich mich nachmittags eigentlich endlich mit meinem Unikram beschäftigen, als ich plötzlich einen Anruf erhielt und sich spontan Besuch ankündigte. Fand ich gut!

Weniger gut fand ich, dass ich keinen Kaffee mehr da hatte, abe wozu gibts Rewe to Go um die Ecke? Entsprechend da fix eingekauft und auf dem Rückweg strahlte mich plötzlich ein fremder Mann an. Ich war verwirrt, dachte, er wollte was fragen. Da zieht er aus dem Kofferraum einen Strauß Blumen, drückt mir den in die Hand mit den Worten „Habe ich gekauft, möchte ich Ihnen schenken.“

Sowas passiert einem auch echt nicht jeden Tag. Gehört in die Kategorie „Merkwürdigkeiten des Alltags“, aber ich hab mich sehr drüber gefreut.

Der spontane Besuch stellte sich dann als halbe Con-Orga-Sitzung heraus, die sehr produktiv war und wo wir sehr geile Ideen für eine Conreihe hatten, die noch gesondert angekündigt wird. Daher mag ich da ga nicht weiter drauf eingehen. Ich möchte aber so viel verraten, als dass ich weiß, dass es sich lohnen wird!!

Ansonsten war ich später dann doch noch in Sachen Uni tätig. Ich habe mich für eine mündliche Prüfung eingetragen sowie die letzte Klausur angemeldet. Ich habe angefangen, den gewünschten Projektblog zum Praktikum letztes Jahr im Schulfach Glück im entsprechenden Uni-Tool (bevor Ihr fragt, nein, der ist nicht einsehbar) zu schreiben und habe meine Unterlagen sortiert. Dabei heraus kamen für drei Module 18 Reader. Das ist knackig für ein Semester nebenberufliches Studium, aber ich will fertig werden.

Ich hab auch schon die ein oder andere Idee für meine Abschlussarbeit, das muss aber nich reifen. Alles in allem kann ich durchaus sagen: Läuft!

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed.You can leave a response, or trackback from your own site.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.