Ausschlafen an seinem freien Tag

Ja, das ist schon was besonderes und wurde mir heute nicht gegönnt. Brav um zehn bimmelte das Telefon und wer war dran? Mein Arbeitgeber.
Ich durfte vor Kurzem einen Laptop mit dem vielgeliebten Windows Vista einrichten, der dann an eine unserer Mitarbeiterinnen nach auswärts gegeben wurde. Da ich wusste, dass ich das Ding nicht administrieren würde, hab ich für diese Dame Administrationsrechte eingerichtet, dass sie ohne Weiteres Programme installieren kann und so weiter.
Der Anruf heute Morgen besagte, dass diese Dame an ihrem Arbeitsplatz das Netzwerk nicht eingerichtet kreigt, da sie angeblich keine Administrationsrechte hätte.
Und nun darf ich diese Dame anrufen und ihr sagen, dass sie doch Admin-Rechte hat, allerdings die Einrichtung von Netzwerkverbindungen unter Vista etwas anders ist als unter XP.
Ich dachte eigentlich, dass es in dieser riesigen Stadt, in der die Dame arbeitet, Leute gibt, die sich damit wenigstens ein wenig auskennen. Tja, hab ich wohl falsch gedacht. Jetzt darf ich der Dame erklären, dass die Leute da keine Ahnung haben, ich ihr aber auch nicht helfen kann, weil ich ja nicht davor sitze.
Und dabei wäre es so einfach: Wer googlet, der findet, sagt ein Sprichwort (oder sowas in der Art). Ich bin mal gespannt, wie lange ich brauche, um der Dame das zu erklären, denn bekanntermaßen haben Pädagogen, Psychologen und Sozialwissenschaftler irgendwie ein GEn, das sie daran hindert, einen PC richtig bedienen zu können.
Ich hätte ja auch gleich ’n Mac genommen, aber auf mich hört ja keiner… 😐

Kleiner Nachtrag: Nach mehrmaligem Anwählen der Nummer stellte sich heraus, dass diese scheinbar nicht vergeben ist. Jedenfalls funktioniert die nicht. Ich warte nun auf einen Rückruf der besagten Dame.

Noch ein kleiner Nachtrag: Eventuell darf ich Ende Oktober zur Einrichtung dieser ganzen Geschichte nach Berlin fahren… Dienstreise… Ich werd bekloppt…

Category: Erlebnisse
You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed.You can leave a response, or trackback from your own site.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.