Bruder Schlaf

Der Tag blättert ab,
die Stunden hängen –
getan gewesen erlebt

Manchmal noch keckern Gedanken,
aufgestört,
manchmal nur wieder schwer
beruhigt –
doch überallhin sickert langsam, heilsam
Müdigkeit.

Der Tag blättert ab,
die Stunden taumeln –
geschenkt gelassen erlöst

Der Tag blättert ab,
die Stunden sinken –
vom Tag entblättern sich sacht,
sich leise die Knospen der Nacht.

Sebastian Chmel
Category: Poesie
You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed.You can leave a response, or trackback from your own site.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.