Der Nachfrage wegen

Aufgrund des vielfachen Wunsches eines einzelnen Herrn versuche ich mal, Euch den Begriff des Rollenspiels etwas näher zu bringen.
Also, laut Wikipedia gibt’s dafür folgende Definition:
„Allgemein formuliert versteht man unter dem Begriff Rollenspiel eine Methode bzw. ein Spiel, mit dem die Teilnehmer für begrenzte Zeit spielgemäße fiktive Denk- und Handlungsmuster einnehmen und diese in der von ihnen mitgestalteten Spielwelt ausleben. Dadurch, dass alle Beteiligten so tun, als sei die gewünschte Welt real, entsteht beim Spieler tatsächlich der Eindruck von Echtheit. Virtualität und Realität verschwimmen im Rollenspiel. Das stellt an den Spieler hohe empathische Anforderungen.“ (Wikipedia – Rollenspiel)

Das, was ich mache ist folgendes:
„Die Spieler übernehmen die Rollen fiktiver Charaktere und erleben meistens Abenteuer in einer fantastischen Welt. Verwendet wird die eigene Fantasie und ein Regelwerk, das das Spiel strukturiert und eingrenzt. Bei den spontanen Rollenspielen (wie Räuber und Gendarm) sind die Regeln meistens implizit (z. B. das „Abschlagen“ des Gegners), während sie bei den reglementierten in Form eines Handbuchs vorliegen.“
Das System, welches dann bei mir zu Grunde liegt ist „Das schwarze Auge“. Eigentlich mitunter das bekannteste Rollenspielsystem in Deutschland. Das gibts seit über 20 Jahren und fasziniert seitdem die Spieler.

Man schlüpft also in die Rolle eines Charakters, den man dann mit allen Facetten, Vor- und Nachteilen versucht, darzustellen. Dabei gibts dann noch verschiedene Arten: Menschen, Elfen, Zwerge, Goblins, Orks etc. Wer mal den „Herr der Ringe“ gelesen oder gesehen hat, kann sich unter den Begriffen auch was vorstellen.

Es geht beim Rollenspiel darum, bestimmte Aufgaben zu erfüllen und somit ein Abenteuer zu erleben. Das ganze findet dann am Tisch statt.

Das Ganze gibts aber auch als Live-Rollenspiel. Da stellt man dann den Charakter, den man sich ausgesucht hat, real in passender Verkleidung dar. das hat dann etwas von Improvisationstheater, allerdings ohne Zuschauer. Denn wenn man grade als Elfe durch die Gegend rennt, ist das immer sehr störend, wenn dann mit ausgestrecktem Finger auf sich gezeigt wird. Ein paar Freunde von mir und ich haben da den Spieß mal umgedreht: Wenn wir jemanden sehen, der gern Fotos von uns machen will und mit dem Finger auf uns zeigt, rotten wir uns zusammen und zeigen auch mit dem Finger auf die Touris. Hat einen großartigen effekt, denn die Leute kommen sich dann ziemlich verarscht vor 😉

Wer noch mehr zum Thema wissen will, kann mal folgende Links besuchen:
Wikipedia – Rollenspiel (Spiel)
Larpwiki
Oder die zwei Links von mir auf der rechten Seite (die mit den Hobbies). Da gibts dann auch ein paar Bilderchen zum Anschauen 🙂

Category: Rollenspiel
You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed.You can leave a response, or trackback from your own site.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.