Dinge, die mich nachdenklich stimmen

Es gibt Situationen und Begebenheiten, die mich zum Nachdenken anregen.
Menschen in meiner näheren Umgebung werden schwer krank oder von früheren Bekannten hört man, dass ihnen ein schweres Schicksal widerfahren ist.
In solchen Momenten werde ich nachdenklich und frage mich, was das Leben für mich noch so bereit hält.
Klar, jeder hat so seine Probleme in seiner eigenen kleinen Welt und die eigenen Probleme sind immer die Wichtigsten. Wenn ich dann allerdings von solchen Sachen wie oben höre, frage ich mich, wie wichtig meine kleinen Probleme noch sind, wo andere es doch so viel schwerer haben als man selbst. Sicher, jeder hat sein Päckchen zu tragen, aber ich habe den Eindruck, dass manch andere Päckchen sehr viel größer sind, als das, welches ich zu tragen habe.
Ich widme daher meine Gedanken heute Abend jenen Menschen, denen es nicht so gut geht wie mir, denjenigen, die ein schweres Schicksal zu tragen haben und deren Angehörigen.

Kleines Licht

Ich liebe meine Gedanken
darum schreibe ich sie auf
in Versen oder als Gedicht
denn an manch düsteren Tagen
wenn ich sie lese
sind meine Gedanken mir

ein kleines Licht

Torsten Nöthen
Category: Erlebnisse, Poesie
You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed.You can leave a response, or trackback from your own site.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.