Ein fast normales Wochenende

Meine Güte, was ein Wochenende…

Das ging Donnerstag schon damit los, dass ich endlich mal wieder im Kino war. Monsters vs. Aliens. Allerdings nicht in 3D. Machte aber nix. Der Film war nett und hatte durchaus Unterhaltungspotential. Nette Unterhaltung für 1,5 Stunden. Was will man mehr?
Freitag hatte ich dann frei und konnte mich vollauf damit beschäftigen, was ich denn Abends zu der Geburtstagsparty einer Freundin anziehe. Sowas ist mir noch nie passiert, aber auch ich bin nicht davon verschont worden: ich stand zwei Stunden vor’m Kleiderschrank und habe überlegt, was ich anziehen könnte. Zu meiner Verteidigung muss ich sagen, dass ich abgenommen habe (insgesamt 8 Kilo) und mir meine Hosen nicht mehr passen. Auch diverse Oberteile sehen aus wie’n Sack. Meine gesammelten Stoffhosen werd ich demnächst wohl mal bei Ebay verticken. Die passen mir schlicht nicht mehr und rutschen, was das Zeug hält.
Ich hab mich dann für Jeans und ein weißes Oberteil entschieden (wer mich kennt weiß, dass ich normalerweise fast ausschließlich schwarz trage…).
Die Party an sich war super. Es gab genug zu Essen und zu Trinken (ja, ich weiß, der Rotwein schmeckt so gar nicht und man könnte mir nicht antun, so einen schlechten Rotwein trinken zu müssen). Mein Favorit war das selbstgemachte Mousse au Chocolat. Ganz grandios und super lecker!!!
Zum späteren Abend dann zwei Gläser 43 mit Milch und der Abend war fast perfekt.
Leider meinte der 43, mir am nächsten Morgen Kopfschmerzen bereiten zu müssen… Aber was soll’s… 🙂
Der Samstag sollte dann mit einem Frauen-DVD-Abend weitergehen. Da haben wir dann die Reste der Party vertiglt (und auch den Rest des Mousse au Chocolat). Und nein, wir sind keine typischen Frauen. Wir schauen keine Frauenfilme. Wir haben die X-Men-Trilogie geschaut und hatten dabei immer mal wieder Grund zur Spekulation, wie Hugh Jackman seine komische Frisur jeden Morgen hinbekäme…
War ein sehr lustiger Abend.
Sonntag hab ich es dann ruhig angehen lassen. Lange Schlafen, Kaffee und dann ein Telefonat. Bei diesem Telefonat kam dann spontan eine Verabredung zum Kaffee bei raus. Aus dieser spontanen Verabredung zum Kaffee wurde dann noch ein leckeres Mittagessen, ein Kaffee und ein geteilter New York Cheesecake bei Starbucks.
Lecker wars, interessant wars und wiederholungsbedürftig ebenfalls.
Alles in allem kann ich mich über mein WE beim besten Willen nicht beklagen. Ganz im Gegenteil.
Mal abwarten, ob die Woche dann so weitergeht 😉
Category: Erlebnisse
You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed.You can leave a response, or trackback from your own site.
One Response
  1. Stefan B. says:

    New York Cheesecake… muss ich wohl auch mal testen.

    Aber das wichtigste: Hauptsache das Kaffee-Treffen war nicht so:

    http://www.der-flix.de/index.php?preselect=503

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.