Ein Wochenende mit Regen und einer Katze

Das letzte Wochenende war mal wieder ein Erlebnis.
Ich hatte das große Vergnügen, mich mit netten Leuten auf dem G&G-Con (Garetien und Greifenfurt-Konvent) zu treffen und zu spielen. Der Con ist ein offizieller DSA-Adelscon und ich freue mich jedes Jahr wieder darauf.
Highlight des WEs war eine kleine Katze, die sicher jeder an dem Wochenende auf dem Arm hatte. Ein Bekannter nannte sie liebevoll den „Motor“, da die so laut schnurrte, dass man hätte annehmen können, sie hätte einen Motor verschluckt 😉
Ein Erlebnis war dann noch, dass ich diese kleine Katze am Sonntag Morgen um sieben Uhr (!) auf meinem Bett sitzen hatte. Da ich mit Schlafmaske und Ohropax ausgestattet war, merkte ich nur, dass sie auf mein Bett sprang. Ich hab sie dann kurz gestreichelt und runter gesetzt. Zweimal sprang sie noch auf mein Bett, wo ich sie beides Mal wieder runter setzte. Dann meinte sie, meine Bekannte im anderen Bett besuchen zu müssen. Meine Bekannte dachte, es handele sich um ihren Bruder, der sie ärgern wollen würde und hat die Katze erstmal getreten.
Ich hab mich dann erbarmt, bin aufgestanden und hab das Tier dann rausgesetzt und unsere Zimmertür zugemacht, die irgendjemand vergessen hatte, zu zu machen.
Irgendwie ist das ja schon süß, von einer Mieze geweckt zu werden, aber morgens um sieben ist das echt was anderes…
Das Wochenende an sich war sehr schön, wenngleich auch echt nass. Es hat am Samstag in Strömen geregnet und somit konnten wir draußen das Gelände zum spielen nicht wirklich nutzen. Aber die Stimmung unter den Leuten machte das Ganze wieder wett.
Es ist immer wieder ein Erlebnis und eine große Freude, auf dem Con die neuesten Intriegen zu spinnen und einfach mal wieder Leute zu treffen, die man sonst nicht so häufig sieht.

Category: Erlebnisse, Rollenspiel
You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed.You can leave a response, or trackback from your own site.
One Response
  1. Christian says:

    Ja, die kleine Mietze war schon süss 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.