Hilfe, wie komm ich hier wieder raus? – Room Escape in Braunschweig

Ich hatte gestern das große Vergnügen, das erste Mal ein Room Escape live zu erleben.

Room Escape sind normalerweise Spiele, bei denen man – kaum zu glauben – aus einem Raum entkommen muss. Es gibt für Smartphones mehrere Spiele in dem Bereich. Das bekannteste dürfte wohl „The Room“ sein, das für Andoird und auch iOS erhältlich ist. In diesen Spielen gibt es mehrere Rätsel zu lösen, die dazu führen, dass man am Ende die Haupttür öffnet und aus dem Raum entkommt.

Gestern habe ich das Hidden in Braunschweig zusammen mit ein paar Arbeitskollegen besucht. In Teams von vier bzw. sechs Personen wurden wir in zwei verschiedene Räume eingesperrt. Die erste Gruppe musste den Start einer Rakete verhindern, die zweite hatte in eine Bank eingebrochen, wurde aber vom Partner auf’s Kreuz gelegt und begann gefesselt mit Handschellen die Flucht. In jedem Raum gab es ein Zeitfenster von 60 Minuten, in welchem man den Raum verlassen haben sollte.

Ich möchte gar nicht so sehr ins Detail gehen. Ich kann aber sagen, dass ich unglaublich viel Spaß hatte. Unser Team hat sehr gut zusammen funktioniert und wir haben unsere Kenntnisse gut ergänzt. Wir haben gesucht, kombiniert, geknobelt, ausprobiert und sind am Ende mit dem Inhalt eines Tresors aus dem Raum entkommen. Wir waren dabei wohl recht gut in der Zeit. Meine Gruppe hatte am Ende noch 7 Minuten übrig und die Dame, die unseren Raum beobachtet und als Spielleiter fungiert hat, meinte, dass wir verhältnismäßig wenige Hinweise erhalten haben.

Ich konnte feststellen, dass mir das Wissen aus den Spielen, aber auch das Rätsellösen von den Liverollenspielen durchaus zur Hilfe kamen. Mir war klar, dass einige Dinge irgendwo hinter drunter, drin oder drüber versteckt sein können. Entsprechend habe ich vieles abgetastet, durchgefühlt (grade unter Schubladen) oder in Dinge hineingeschaut.

Die Erfahrung selbst war großartig. Es hat richtig viel Spaß gemacht und ich hoffe, ich komme irgendwann dazu, auch die anderen Räume mal zu erkunden.

Also, absolute Empfehlung meinerseits. Sollte man wirklich mal gemacht haben!!

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed.You can leave a response, or trackback from your own site.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.