Inspiration

Ich habe keine Ahnung, woher das kommt und warum das so ist.
Doch momentan fliegen mir die Worte zu und bringen sich wie von selbst in eine Ordnung.
Vielleicht hat mich ja eine der Musen geküsst…

Tief in meinen Seelennarben
liegt der Schmerz ganz tief verborgen.
Manches Mal, so scheint es dann,
ich dies nicht mehr ertragen kann.
So sucht das Leid sich seine Bahn,
dass ich nur kaum noch atmen kann.
Doch wenn ich dann Deine Augen seh,
tut mir das Herz nicht mehr so weh.

Arienna
06.06.08
Category: Poesie
You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed.You can leave a response, or trackback from your own site.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.