Jahresrückblick 2013

Das Jahr hat noch so ca. dreieinhalb Tage und der Cynx hat in seinem Blog einen kleinen Jahresrückblick gemacht. Das Stöckchen nehme ich gern auf, zumal mein Jahresrückblick in einem riesigen Geschwaller über alles Mögliche endete und so lang würde, dass das niemand freiwillig liest.

Also, hier gibt’s ein paar Fragen, die ich rückblickend auf 2013 beantworten werde.

Zugenommen oder abgenommen? Erst zu-, dann abgenommen. Zum Jahresende war ich nicht mehr auf der Waage (ist vermutlich auch besser so).

Haare länger oder kürzer? Etwas länger, aber ich denke, länger als jetzt werden sie nicht mehr.

Kurzsichtiger oder weitsichtiger? Gleichbleibend. Sehstärke hat sich nicht verändert. Eine neue Brille gab’s trotzdem.

Mehr bewegt oder weniger? Definitiv mehr, aber immer noch zu wenig…

Mehr ausgegeben oder weniger? Mehr. Lag aber auch daran, dass mir der halbe Kleiderschrank nicht mehr passte (ich hatte wirklich nix anzuziehen).

Der hirnrissigste Plan? Gab’s nicht. Das war mal anders… Ich befürchte, ich werde alt…

Die gefährlichste Unternehmung? Ich bin nicht so der Mensch, der Gefahren sucht. Also keine irgendwie.

Die teuerste Anschaffung? Stoff zum Nähen für über 300€.

Das leckerste Essen? Der Wildschweinbraten bei einem Freund. Wir hatten den letzten Spieltermin unserer DSA-Runde in Dortmund. Der Braten war göttlich!!

Das beeindruckendste Buch? Schwierig. Ich hab mehr das gelesen, was ich musste anstatt das, was ich wollte. So ist das leider beim Fernstudium… Ich habe aber einige Bücher zu Weihnachten bekommen. Darunter der zweite Teil der „Magierdämmerung“ von Bernd Perplies (den dritten Teil bekam ich schon zum Geburtstag). Und den vierten Band der Flavia de Luce-Reihe muss ich noch zu Ende lesen.

Der ergreifendste Film? Auch schwierig. „Der große Gatsby“ ist mir tatsächlich aber am lebendigsten im Gedächtnis geblieben. Die letzten Filme im Kino waren „The lone Ranger“ und „Elysium“. Beide nicht schlecht, aber ich musste echt überlegen, was ich zuletzt im Kino sah.

Die beste CD? Caro Emerald mit „The shocking Miss Emerald“

Das schönste Konzert? Fury in the Slaughterhouse. Es war großartig!! (Und ja, die hatten sich aufgelöst, haben aber ein Konzert in Hannover gegeben)

Die meiste Zeit verbracht mit…? Lesen. Und dabei nicht das, was ich lesen wollte, sondern was ich lesen musste.

Die schönste Zeit verbracht mit…? Klingt doof, aber sticken. Und dabei fernsehen 🙂

Vorherrschendes Gefühl 2013? Was läuft bloß verkehrt?

2013 zum ersten Mal getan? Zertifizierung erreicht, durch’s VW-Werk mit eigenem Auto und ohne Kontrollle gefahren (lustige Geschichte…)

2013 nach langer Zeit wieder getan? Tanzen!! Und irgendwie suche ich noch immer einen Kurs für spezielle Tänze. Nein, das führe ich hier nicht weiter aus. Wer’s wirklich wissen möchte, darf mir ’ne Mail schicken 😉

3 Dinge, auf die ich gut hätte verzichten mögen? Mobbing, elend lange Wartereien an Bahnhöfen, falsche Freunde

Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte? Hör nicht auf das, was Andere sagen, wenn es nicht dem entspricht, was Du fühlst.

Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat? Meine Lieblingsschokolade und dazu ’ne Großpackung Laktase. Bestes und tollstes Geschenk ever!!

Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat? Du könntest einen Sack anziehen, Du siehst immer toll aus!

2013 war mit einem Wort…? Aufregend.

Category: Aktionen, Erlebnisse
You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed.You can leave a response, or trackback from your own site.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.