Meine Erfahrungen mit Minztee

Da ich derzeit ein wenig vor mich hin huste, dachte ich mir, ich könnte mal wieder meinen Tee-Vorrat ein wenig auffüllen und habe drei Sorten Tee gekauft.
Pfefferminze, Japanische Minze und Marokkanische Minze. Früchtetee konnte ich nicht mehr sehen und Apfel hab ich auch noch im Schrank stehen. Und da ich lange keinen Minztee hatte, hab ich gleich drei Sorten gekauft.
Pfefferminze ist der Standard-Tee bei Erkältungen finde ich. Man fühlt sich gleich nicht mehr so hustig.
Für den etwas interessanteren Geschmack zwischendurch hab ich dann noch die anderen beiden Sorten gekauft und möchte die geneigte Leserschaft an meinem Geschmackserlebnis teilhaben lassen.
Fangen wir mit der Japanischen Minze an. Die meisten kennen das vermutlich aus dem Japanischen Heilöl und ich vermute, dass es auch tatsächlich die gleiche Minze ist. Der Tee wurde mit Pfefferminze gemischt, das tut dem ganzen jedoch keinen Abbruch. Im Gegenteil. Ich war sehr überrascht von dem erfrischenden Geschmack des Tees. Kalt eignet der sich hervorragend als Erfrischung im Sommer. Fand ich ganz großartig und werde ich mir zukünftig häufiger zu Gemüte führen.
Von der Marokkanischen Minze war ich enttäuscht. Orientalisch stand auf der Packung, aber irgendwie merke ich da keinen Unterschied zu normalem Pfefferminztee. Dafür, dass der in den einschlägigen Portalen für Verbraucher hoch gelobt wurde und der Tee mit japanischer Minze keinen Anklang fand, kann ich das absolut nicht teilen.
Marokkanische Minze war echt eine Enttäuschung und den werde ich nicht mehr kaufen, sobald der aufgebraucht ist.
Vielleicht ist der ein oder andere geneigte Leser ja neugierig geworden und rennt morgen in den nächsten Laden, um sich den Tee zu besorgen. Wie gesagt, Finger weg von Marokkanische Minze. Japanische Minze ist wesentlich besser 🙂

Category: Erlebnisse
You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed.You can leave a response, or trackback from your own site.
2 Responses
  1. Anonym says:

    Pfefferminztee ist neben Schwarzen Tee ( so richtig auf Ostfriesisch mit Klömpkes und frischer Sahne…) der einzige, den ich trinke… Mit allem anderen Sorten kann man bei mir nur schlechte Laune auslösen… LG tmp

  2. Arienna says:

    Das hat mir meine Mutter abgewöhnt. Ich musste früher immer mit Muttern und Oma Tee trinken. Den guten Bünting-Tee. Aber ich kann für mein Leben keinen schwarzen Tee mehr sehen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.