Nadelbinden oder auch Naalbinding

Jaja, für was man sich nicht alles aus dem Stehgreif heraus begeistern kann…

Ich hab meine Nadelbinde-Nadel aus einem Eisstiel wiedergefunden und auch das Werkstück, an dem ich zuletzt gearbeitet habe. Ich wollte mir aus Filzwolle zwei Stulpen nadeln, um die dann irgendwann auf’m Larp mal zu tragen. Das schwierige an Filzwolle ist, dass sie zunächst mal bei 40° gewaschen werden muss, damit sie verfilzt und schrumpft. Daher hoffe ich, dass ich mit den Maßen, die ich so Pi mal Daumen genommen habe, hinkomme. Ansonsten wird sich irgendein Kind über tolle Stulpen freuen…

Ich warte seit dem 28. Dezember auf ein Päckchen aus Estland. Ich hab mir bei Ampstrike auf Etsy ein paar schöne Sachen bestellt. Darunter 24 Karten zum Brettchenweben, ein Schiffchen und eine Nadelbindenadel (hier nachzulesen: Klick). Ich freu mich riesig auf das Päckchen (ich hoffe, es kommt bald an, DHL meint, es müsse erstmal noch ins Zielland transportiert werden) und weil es mir in den Fingern juckte, hab ich gestern nach dem Aufräumen meines Arbeitszimmers meine Nadelbindesachen mal wieder hervorgekramt und habe die erste Stulpe fertig genadelt.
Mit der zweiten hab ich grad angefangen, aber ich stelle jetzt bereits fest, dass ich das erste Werkstück nicht so fest genadelt habe, wie das zweite. Nochmal neu anfangen möchte ich aber auch nicht, da ich von der roten Filzwolle, die ich hier verwendet habe, nur insgesamt zwei Knäuel gekauft hatte (damals irgendwann noch in Dortmund). Also bleibt abzuwarten, was dabei rauskommt.

Anfangs hat es etwas gedauert, bis ich wieder in der Lage war, den Stich ordentlich zu binden. Ich hatte völlig vergessen, wie es geht, bin aber dann doch froh, dass ich mir einst das Buch Nadelbinden – Was ist denn das? von Ulrike Claßen-Büttner gekauft habe. Auch damit hat es etwas gedauert, bis ich wieder im Fluss war, aber nun läuft es wie geschmiert und wenn ich so schnell weitermache, hab ich die zweite Stulpe auch schnell fertig.

Ich hoffe, dass ich dann bald das zweite Projekt anfangen kann. Ich brauche nämlich endlich mal gescheite Strümpfe für’s Larp. Allerdings überlege ich, ob ich mir nicht mal gescheite Sockenwolle kaufe und mir damit entsprechende Strümpfe nadle.
Aber erstmal auf’s Päckchen warten…

Category: Erlebnisse
You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed.You can leave a response, or trackback from your own site.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.