Nein, nein und nein

Kennt Ihr das? Diese Tage, an denen man einfach völlig unzufrieden mit sich selbst ist? Ich hab sowas grade und ich finds scheiße.

Ich bin momentan einfach völlig aus dem Gleichgewicht geraten und klammere mich an alles Mögliche, was mir eine Richtung oder Struktur gibt. Dabei gehe ich nicht nur verschiedenen Leuten tierisch auf die Nerven, sondern vor allem mir selbst.

Ich habe keine Geduld. Ich will, dass alles wieder normal ist. Ich will meine Mitte wiederhaben. Geht aber nicht. Nicht sofort, nicht jetzt. Das macht mich wahnsinnig!!

Ich möchte mir keine Zeit geben, um weitermachen zu können. Ich will jetzt weitermachen. Ich will nicht warten, bis die Zeit sämtliche Wunden geheilt hat. Ich will jetzt, dass es so ist, wie vorher.

Doch das wird es nicht.

Ich komme mir selbst gerade vor wie ein trotziges Kind, das um sich schlägt und schreit, weil es nicht kriegt, was es will. Ich treffe dabei Menschen, die das nicht verdient haben und ich fühl mich mies deswegen. Das kommt also noch oben drauf. Ich kann mich derzeit selbst einfach nicht leiden. 

Sollte ich Euch auf die Füße treten, sagt mir das bitte. Ich merke es derzeit selbst nicht. Meine Empathie funktioniert nicht und ebenso alle möglichen Empfänger für doofe Scherze oder sowas in der Art. Ich bin wohl einfach kaputt gegangen.

Category: Allgemeines
You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed.You can leave a response, or trackback from your own site.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.