Neue Gedichte

Da hab ich doch vor Kurzem mich wieder einmal in der Poesie versucht.
Während eines Seminars.
Ich weiß noch, dass es mir an dem Tag nicht so sonderlich gut ging und lang ist es auch nicht, was dabei herausgekommen ist, aber dennoch find ich es schön und möchte es daher hier hinterlassen:

Und wenn die Sonne versinkt,
die Nacht die Herrschaft übernimmt,
dann kann ich mich dem Schmerz ergeben,
denn niemand sieht dann mein Gesicht,
das unter Tränen verborgen ist.

Arienna
02.07.08
Category: Poesie
You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed.You can leave a response, or trackback from your own site.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.