Öfter mal was Nettes

Liebe Lesenden,
ich hab ein paar merkwürdige Tage hinter mir.
Ich durfte von Freitag auf Samstag an einer „tollen“ Tagung von dem Institut, für welches ich arbeite, teilnehmen.Corporate Identity nannte sich das…
Naja, war mal ganz nett, aber wirklich produktiv war unsere Studenten-Gruppe, da wir konkrete Lösungen für unsere Probleme gegeben haben und das nun auch sehr schnell angehen werden.
Dazu gehört auch, dass ich am Montag Rechner auseinander nehmen darf 🙁
Der Freitag war ja noch ganz nett. Ich hatte da ’n schönes Zimmerchen für mich alleine mit ’nem Doppelbett. Tja, nur war eben die andere Seite etwas leer. Doof, aber war nicht zu ändern.
An dem Abend hatte ich drei Diebels, ein 45-minütiges Telefongespräch mit einer sehr lieben Person und noch diverse Unterhaltungen im ICQ. Im Bett war ich um halb eins.
Naja, als ich dann im Bett lag, ging dann auch der Wecker so früh schon wieder an… Frühstück um acht, aufstehen um sieben… Und ich war sowas von im Eimer…
Ich habe an diesem Morgen (also Samstag) tatsächlich fünf große Tassen Kaffee benötigt, um wirklich wach zu werden. Das war nicht nett…
Zu Hause angekommen gabs dann einen halben Telefonmarathon. Drei Leute in fünf Stunden. War der absolute Hammer…
Ich hatte aber dann tatsächlich noch Zeit zum duschen und fein machen, da es heute Abend auf die Piste ging.
Der Chris (von meiner Handy-Wette) hatte mich abgeholt und wir hatten mit diversen Leuten zunächst in einer Rollenspielerkneipe einen netten Abend (zwei große Krefelder, ein Pinnchen Pflaumenschnaps und eins mit Sahne-Karamel-Likör) und danach gings ab inne Disse. 80er Jahre Party. Ich fands total genial!
Absolut mein Ding, da ich 80er ganz gern höre. Also ab auf die Tanzfläche und abhotten.
Inzwischen ist es 03.56 Uhr, ich hab das berühmte Fiepen von der lauten Musik in der Disse im Ohr und gähne mir eins zurecht… Vor allem, wenn ich daran denke, dass ich morgen früh zum Frühstück zu meinen Eltern fahre, anschließend schwimmen gehe und dann auch noch irgendwie wieder nach Hause fahren muss…
Ich werde sowas von tot sein heute Abend…
Von daher gehts nun ins Heia-Bettchen 🙂

Category: Erlebnisse
You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed.You can leave a response, or trackback from your own site.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.