Quick Quick Slow oder ein durchaus erfolgreiches ETDS

Ich war am Wochenende in Holland. Um genau zu sein hatte ich das Vergnügen, in Eindhoven am 45. ETDS teilzunehmen. Das ETDS ist das European Tournament for Dancing Students, also ein europäisches Tanzturnier für Studenten.

Es war mein erstes Turnier und entsprechend nervös und aufgeregt war ich. Ich fand aber, es war ’ne tolle Möglichkeit, sich mit anderen Studenten zu messen und mal zu schauen, wie gut oder schlecht man selbst ist.
Die Stimmung während des ETDS in der Dortmunder Gruppe war durchweg gut. Wir haben viel gelacht, viel zu viel Sekt getrunken und wir hatten einfach ein super Wochenende. Und natürlich haben wir viel getanzt.
Ich glaube, meine Füße bräuchten locker zwei Wochen Urlaub. Aber es war einfach zu toll und ich würde am liebsten direkt weitermachen.
Am Samstag fand das Standard-Turnier statt. Es gab zunächst sogenannte Qualifikationsrunden, in denen man beurteilt und in eine Kategorie zum Antritt im Turnier einsortiert wird. Es gab vier Kategorien die von unten nach oben wie folgt lauten:
Amateure, Profis, Masters und Champions.
Mein Tanzpartner und ich wurden in die Profis einsortiert und wenn man so will, waren wir besser als 48 andere Paare. Wir sind bis ins Achtelfinale gekommen und mit anderen Paaren auf Platz 26-30 gelandet.
Die genauen Ergebnisse kommen die Woche noch. Da sieht man dann auch, wie man beurteilt wurde.
Sonntag fand das Latein-Turnier statt. Die Tänzer dabei waren wesentlich stärker und wir hatten in der Qualifikation viele sehr gute Paare in der Runde, so dass wir in der Gruppe „Amateure“ gelandet sind. Das war für uns ein sehr großer Vorteil, da wir dort wirklich gut aufgehoben waren.
Wir haben das Halbfinale getanzt und sind auf Platz 7,5 gelandet. Wir hätten eigentlich auch das Finale getanzt. Es gab dabei nur ein Problem: Die Juroren haben für das Finale acht Paare nominiert. Wir waren mit dabei. Leider hat die Turnierleitung verpeilt, dass nur sechs Paare für das Finale vorgesehen waren. Wir lagen mit zwei anderen Paaren auf Platz 6. Es wurde dann nochmal nach den Beurteilungen der vorherigen Runden geschaut und dabei haben wir nicht ganz so gut abgeschnitten, weswegen es dann für das Finale haarscharf nicht gereicht hat.
Dennoch sind mein Tanzpartner und ich total zufrieden. Für unser erstes Turnier haben wir unsere Erwartungen selbst total übertroffen und wir haben nun für das nächste Turnier im Oktober ein Ziel: Wir wollen auf’s Treppchen!!
Ich bin mehr als zufrieden und vor allem bin ich stolz drauf, was wir geleistet haben. An dieser Stelle ein ganz dickes Dankeschön an einen wunderbaren Tanzpartner. Es hätte gar nicht besser laufen können!!
Nachtrag: Die Ergebnisse sind online.
Category: Erlebnisse, Musik
You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed.You can leave a response, or trackback from your own site.
2 Responses
  1. Micha says:

    Es war tatsächlich ein tolles Turnier. Es war ein Vergnügen mit Dir zu tanzen. 🙂
    Die Detailergebnisse sind übrigens schon auf der ETDS Seite. Auch da sind wir als Finalist aufgeführt. Ich finde Finalist klingt toll. 😀

  2. Arienna says:

    Das Vergnügen lag ganz auf meiner Seite 😀
    Und Finalist klingt total toll!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.