Und irgendwann wiederholt sich alles…

Ich habe gestern meinen letzten Abend im Vampire Live begangen.

Mein Charakter wurde vernichtet. Damit hatte ich zwar gerechnet, allerdings dachte ich eher, dass es dieses Mal gescheit ausgespielt wird und es von Spielerseite kommt. Leider war es wieder einmal Telling und zu allem Überfluss war es die SL der Nachbardomäne.
Das, was die Spieler nicht auf die Reihe gekriegt haben, musste durch die Spielleitung der Nachbardomäne beglichen werden.
Den besonders faden Nachgeschmack hat die Sache, da es mir gezeigt hat, dass gerade diese Spielleitung sich der Verantwortung gegenüber den Spielern, die sie hat, nicht in der vollen Tragweite bewusst ist. Charaktervernichtung ist das Eine, allerdings von SL-Seite aus ist das eine sehr unschöne Angelegenheit und da zählt auch keine Argumentation, dass man ja im Spiel noch Schulden zu begleichen hätte.
Für mich hat sich das Thema Nachtvolk somit erledigt. Mit einer solchen Spielleitung möchte ich nicht zusammen spielen. Deswegen auch kein neuer Charakter und ein Neustart.
Es gibt noch weitere Gründe, die ich bereits vor gestern Abend der SL meiner Domäne mitgeteilt habe. Sollte sich eine bestimmte Konstellation ergeben, werde ich nicht mehr spielen. Diese Konstellation ist eingetreten und damit auch mein Grund für’s Aufhören eingetreten.
Wenn ich ehrlich bin fällt es mir schon etwas schwer, dieses Hobby an den Nagel zu hängen, aber unter den gegebenen Umständen möchte ich nicht mehr dort spielen. Es gibt noch andere schöne Dinge, die man tun kann.
Was mich nur zusätzlich noch ärgert ist die Tatsache, dass ich mir die Hacken wund gelaufen habe, vernünftige Deko zusammen zu karren und mir ein Auto gemietet habe, um den ganzen Krempel auch zum Spielort zu bekommen.
Category: Erlebnisse, Rollenspiel
You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed.You can leave a response, or trackback from your own site.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.