Und wieder eine Klausur geschrieben und das iPhone in der Hand gehabt :D

Mann, war das ein nervenaufreibender Tag.
Ich hatte heute eine Klausur zu schreiben. Und wenn das allein schon nicht schlimm genug wäre, macht es die Uhrzeit noch schlimmer. Die Klausur fand von 16 bis 18 Uhr statt…
Man hat also den ganzen Tag Zeit, sich völlig verrückt zu machen, in Panik zu verfallen und zu denken, dass man zu dumm für diese Welt ist.
Drei Telefonate, zwei Tassen Kaffee, zwei Schälchen Müsli und eine heiße Dusche haben es dann vermocht, mich ein wenig zu beruhigen.
Auf der Fahrt zur Uni gabs dann noch Toto (die mit „Hold the Line“,“ Rosanna“ oder „Africa“) auf die Ohren und es konnte fast nix mehr schief gehen.
Im Raum für die Klausur angekommen und einen schnuckeligen Platz gesucht hieß uns der Prof erstmal auf neue Platzsuche zu gehen. Ich hab mir dann einen im guten Mittelfeld gesucht, von dem aus ich einen guten Blick auf den Schreiber schräg vor mir hatte. Das hat mir so ziemlich den Arsch gerettet, denn auf meinem Spickzettel, den ich vorbereitet und ausgedruckt hatte, fehlten leider ein paar Kleinigkeiten, die mir mein Frontmann dann wunderbar präsentieren konnte.
Alles in allem bin ich mit einem recht positiven Gefühl aus der Klausur raus.
ich bin froh, dass man mich weder beim Spicken noch beim Abschreiben erwischt hat und dass ich vermutlich durch die Klausur durch bin, also bestanden habe.
Nach bestrittener Klausur bin ich noch auf dem Campus an einem Handyladen vorbei gekommen und hatte eine Premiere in der Hand: ein deutsches Exemplar des iPhones von Apple. Das wird an der Uni ohne Vertrag verkauft (also vermutlich gecrackt) und ansonsten mit einem Studententarif von T-Mobile. Vor allem aber ist der Preis interessant: Ohne Vertrag und frei für alle SIM-Karten würde das Gerät 999€ kosten, für Studenten gäbs einen Rabatt von 10%, da wären wir also bei 899€.
Mit diesem Studententarif mit 100 Freiminuten bei einem monatlichen Grundpreis von 17,50€ läge das Gerät noch bei 549€.
Im Gegensatz zu den 399$, für die es in den USA verkauft wird, ist das echt mal Wucher!
Ich habe auch nach dem offiziellen Tarif gefragt, mit dem T-Mobile das gerät ja im November auf den Markt bringen möchte. Ich weiß bisher nur, dass es drei Staffeln dafür geben soll, der Tarif ist aber noch nicht raus (so sagte mir der Mitarbeiter im Shop). Vermutlich ist intern aber längst etwas über den Tarif bekannt und sämtliche Mitarbeiter werden darauf bereits geschult (ja, ich hab selbst mal in der Branche gearbeitet).
Ich bin wirklich sehr gespannt, was T-Mobile sich da überlegt hat und ob die deutschen iPhone-Fans den Preis für dieses Gerät dann auch zahlen werden. Momentan klingt das ja nicht sehr vielversprechend (aber angeblich hat der Mitarbeiter schon zwei der Geräte verkauft). Warten wir es ab 😉

Category: Erlebnisse, Uni
You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed.You can leave a response, or trackback from your own site.
One Response
  1. tmp says:

    Ich glaube, irgendwo hatte ich das schon mal gesagt… Als ich mit dem Studium anfing, hatten wir in den ersten beiden Semestern „Grundlagenchemie“ und weil die Chemiker ein grundloses Voruteil unserer Fakultät gegenüber hatten, wurden die Klausuren grundsätzlich abends ab 18:00 h oder am Samstag um 14:00 h geschrieben. Es war die helle Freude, aber man kommt durch, auch wenn man es am Anfang nicht für möglich gehalten hätte…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.