Unikram…

Es ist mal wieder an der Zeit, mich meinen Hausarbeiten zu widmen. Seit heute morgen etwa halb elf sitze ich an meiner HA über Altenbildung. Ich schreibe grad das vierte Kapitel, das sich mit zukünftigen Entwicklungen in Bezug auf Ältere beschäftigt.

Ich hätte bis vor zwei Jahren nie gedacht, dass es so viel Literatur und Forschung in dem Bereich älterer Menschen gibt. Seitdem ich aber am Institut für Gerontologie arbeite, hat sich mein Blickwinkel verschoben.
Es wird sich sehr viel damit beschäftigt, wie man die Potentiale älterer Menschen für die Gesellschaft nutzen kann, damit zum Einen der Generationenvertrag (Stichwort Rente) eingehalten werden kann, zum anderen aber auch genügend Arbeitskräfte zur Verfügung stehen, damit die Wirtschaft weiterläuft.
Ein wirklich interessantes Thema, das im Grunde die gesamte Gesellschaft betrifft, sich jedoch immer noch viel zu wenig mit beschäftigt wird.
Ich mache grad eine kleine Pause von der Schreiberei der HA, da ich vor allem Hunger habe. Es kommt bei mir nicht so gut, wenn ich mit leerem Magen versuchen soll, einen halbwegs vernünftigen Text auf die Reihe zu bekommen.
Ich gehe aber mal davon aus, dass ich heute Abend mit der Arbeit fertig sein werde, denn ich muss nur noch das vierte Kapitel fertig schreiben und dann kommt mein Fazit, was sich ja zum Großteil auf das bezieht, was ich bereits geschrieben habe, aber auch meine eigene Meinung zu dem Thema wiedergibt. Von daher bin ich recht zuversichtlich.
So allmählich sollte ich mich aber mal wieder ans Schreiben machen…
Kleiner Nachtrag: um 12.30 Uhr ist Kapitel 4 fertig geworden. Jetzt mach ich erstmal Mittag 😉
Category: Uni
You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed.You can leave a response, or trackback from your own site.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.