Von Umzügen und Umzügen

Umzüge sind ja immer ein Erlebnis für sich. Vor allem, wenn man bedenkt, was da an Vorbereitung drin steckt. Man muss sich ’ne passende Wohnung suchen (ich hatte vier Besichtigungstermine, einer davon fand aufgrund mangelnder Maklerin nicht statt) und ich habe in Holle, wo ich vorher gewohnt habe, nichts Passendes gefunden. Dafür etwas umso passenderes nahe der Hildesheimer Innenstadt, aber dennoch mitten im Grünen. Es ist leise (bis auf die Vögel morgens, an die ich mich inzwischen gewöhnt habe), ich habe immer einen Parkplatz vor der Haustür, habe eine super Strecke für’s Nordic Walking gefunden und durfte am Wochenende erleben, wo noch der ein oder andere versteckte Schatz in meiner Nachbarschaft gefunden werden wollte. Ich habe ein definitives Ausflugsziel, was ich unbedingt sehen muss (die öffentliche Dombibliothek mit Büchern ab dem 11. Jahrhundert) und habe einfach gemerkt, wie viel Glück ich mit meiner Wohngegend, meinen Nachbarn und meiner Wohnung habe.

Und weil ich von meinem schönen neuen Wohnort so begeistert bin, gibt’s hier dann auch einen Eindruck:

Das Chaos nimmt allmählich die Gestalt von Ordnung an und die Kartons werden weniger. Es wird, ich denke, ich bin angekommen.

Ein zweiter Umzug fand dann heute statt. Ich hab’s endlich geschafft, diese meine Webseite wieder zum laufen zu kriegen. Ich hatte Probleme mit der Datenbank, die nicht mit dem Webserver reden wollte und als sie dann doch miteinander reden wollten, war die Datenbank eingeschnappt und hat ihre Daten nicht mehr an den Server weitergeben wollen. Ätzender Mist, vor allem, wenn man meint, nach Schema F vorgegangen zu sein.

Nunja, da ich dann heute überraschender Weise Zeit hatte, habe ich diese genutzt und meine Installationen nochmal übergebügelt und neu gemacht. Und siehe da, der Datenbankimport hat geklappt, die Übertragung der Webseitendaten war kein Problem und reden mögen beide plötzlich auch miteinander. Läuft.

Ich bin also wieder online lesbar und werde sicherlich den ein oder anderen Gedankengang hier hinterlassen.

Category: Allgemeines, Erlebnisse
You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed.You can leave a response, or trackback from your own site.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.