Wieder ein schönes Wochenende

Es geht auf den Sommer zu und ich stelle fest, dass ich in letzter Zeit viele schöne Tage, Abende und Wochenenden verbracht habe.
So war es auch dieses Wochenende.
Ich war beim Theater der Vampire und hatte wahrlich ein schönes, wenngleich auch recht anstrengendes Wochenende. Zu spät ins Bett, zu früh wieder raus, damit dann chronischer Schlafmangel und ein paar kleinere Rückenprobleme von der langen Autofahrt. Aber dafür viele nette Leute, ein leckeres Buffet am Abend und ein toller Brunch am nächsten Morgen. 🙂
Das Einzige, was mir ein wenig Sorgen bereitet, ist ein lieber Freund von mir, der sich grad mit einer Erkältung herumquält und es tatsächlich geschafft hat, seine letzten Energie-Reserven für dieses Wochenende aufzuwenden. Von daher (und weil ich weiß, dass er meinen Blog regelmäßig liest) gute Besserung auf diesem Wege. Und ja schnell wieder gesund werden 🙂

Meine Güte, jetzt hab ich auf der Autofahrt schon ’ne Stunde vor mich hingedöst, als ich zu Hause war dann auch noch mal gut zwei Stunden geschlafen. Man sollte meinen, ich wäre fit. Aber ich sitz hier, schreibe und gähne vor mich hin. Von daher werde ich nun doch mein Bett meinem Rechner vorziehen und werde mich nun in ersteres begeben…

PS: Ich hab noch was vergessen…
Ich habe mich in einer Community für Studenten registriert und habe heute dort von einem User folgende Nachrcht erhalten:
ein schön guten tag nach bochum!ich hoffe ,dass dir am besten geht.ich habe
dein profil angesehen.du siehst toll und sympatisch aus
was hälst du davon dienstag wenn ich dich im uni center auf
mein pferd warte,kannst du aufsteigen auf mein pferd und reiten wir zu deine
vorlesung
melde dich
liebe grüsse aus bochum

Ich bin tatsächlich etwas verwirrt, was ich davon halten soll. Entweder ist dieser Herr (ja, es ist ein solcher) ein wenig unbedarft, was das Ansprechen von Frauen angeht oder er hat es einfach nicht verstanden…
Ich hab mal nichts darauf geantwortet, aber irgendwas scheine ich an mir zu haben, was diverse Männer dazu verleitet, mich mit merkwürdigen Sprüchen rumkriegen zu wollen….

Category: Erlebnisse
You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed.You can leave a response, or trackback from your own site.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.