Wochenrückblick 13. bis 19. November 2017

Man könnte diese Woche ‚Die Ruhe vor dem Sturm‘ nennen. Es war wirklich ruhig. Also zumindest was mein Umfeld betrifft. In mir tobt wie eigentlich immer ein Sturm, den ich jeden Tag neu besänftigen muss. Ist anstrengend und Kräfte zehrend, aber was will man machen. Aufgeben ist einfach keine Option. Ist nie eine Option.

Arbeitstechnisch hat sich ein wenig was bewegt, aber darauf mag ich nicht weiter eingehen. Zumindest nicht an dieser Stelle.

Ich hatte eine gute Gesangsstunde am Dienstag und habe mich Mittwoch emotional einmal auf den Kopf stellen lassen. Ich habe die Gewissheit, dass meine Pläne, wie ich sie mir vorgenommen habe, auch umgesetzt werden können (auch dazu hier erstmal kein weiteres Eingehen).

Ansonsten war die Woche eher unspektakulär, wofür ich sehr dankbar bin. Eine Pause zum Durchatmen und sich sortieren ist immer gut und vor allem sehr wichtig. Aber ich hab mich fast jeden Tag mit meinem schönen neuen Klavier beschäftigt. Ich kann sagen, dass ich das mir selbst als erstes ausgesuchte Stück nun schon recht gut beherrsche. Allerdings merke ich auch sehr, dass mir die Kraft und Dynamik in den Fingern fehlt, wobei ich weiß, dass das wiederkommt, je mehr ich übe. Es ist aber ein sehr schönes Gefühl, sich nach 30 Jahren einen echten Herzenswunsch erfüllt zu haben.

Ich hatte ein gutes Wochenende und eine sehr kreative und konspirative SL-Besprechung mit Brunch und richtig coolen Ideen. Das nächste Event im Januar wird großartig, das weiß ich jetzt schon.

Irgendwie find ich ganz gut, dass ich auch mal eine sehr langweilige Woche hatte. Wobei ich mich eigentlich gar nicht gelangweilt habe, ganz im Gegenteil.

Ich freue mich aber auf eine sehr kurze Arbeitswoche und auf einen Con, den ich mitorganisiert habe und bei dem ich als SL rumrennen werde. Mein erster Vier-Tages-Con und das im Fantasy-Bereich. Ich bin gespannt. Aber vor allem freu ich mich auf sehr sehr viele Leute, die ich viel zu lange nicht gesehen habe. Ich weiß, es wird anstrengend, aber ich denke, es wird auch sehr sehr cool werden.

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed.You can leave a response, or trackback from your own site.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.