Kopfschmerzen, Schlafstörungen und der übliche Rest

Kennt Ihr das? Ihr habt seit eta einer Woche Kopfschmerzen, die mal kommen und wieder gehen und meistens Abends, wenn man dann ins Bett will, direkt wieder da sind?
Sowas hab ich momentan.
Ziemlich ätzend.
Naja, was tut man? Man pfeift sich erstmal eine von den Kopfschmerz-Killer-Keulen rein und wartet drauf, dass der Schmerz nachlässt. Währenddessen vertreibt man sich die Zeit am PC, mit dem Fernseher oder sonstigen Dingen, die einem grade so einfallen (Wäsche zusammenlegen fällt bei mir da zum Beispiel drunter). Und man wartet… und wartet… und wartet…
Zwischendurch bequemt man sich dann dazu, sich in das Schlafoutfit seiner Wahl zu schwingen und darauf zu hoffen, dass dem Nachbarn unter einem selbst hoffentlich bald die Stereoanlage abraucht. Man weiß ja nicht, dass im Mietvertrag drin steht, dass die Nachtruhe um 22 Uhr beginnt… Vor allem weiß man das nicht, obwohl der Hausmeister und meinereiner den netten Herrn Nachbarn bereits darauf hingewiesen hat…
Aber da man ja eh noch Kopfschmerzen hat, ist das ja egal.
Um neben den Kopfschmerzen auch den zum Einschlafen nötigen Müdigkeitsgrad zu erreichen, greife ich gern auf das ein oder andere Hausmittel zurück: Warmer Kakao mit Muskatnuss und wenn das nicht hilft, gibts noch Baldrian oben drauf.
Naja, müde ist man dann, aber Einschlafen kann man trotzdem nicht. Die Kopfschmerzen und der Nachbar sind ja noch da…
Ohropax geht ja nicht, man muss ja morgens auch den Wecker hören 🙁
Der geht dann gnädigerweise auch so gegen Zwei dann mal ins Bett und man kann dann doch mal Expeditionsversuche in Richtung Land der Träume unternehmen.
Inzwischen ist es dann halb vier, bis man eingeschlafen ist. Und der Wecker? Tja, der ist so ungnädig und wirft einen um halb sieben wieder aus den Federn…
Und da denkt man sich doch manchmal, was man verbrochen hat, dass man nicht schlafen kann und um halb sieben mit den gleichen Kopfschmerzen wieder aufwacht? 🙁

Category: Erlebnisse
You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed.You can leave a response, or trackback from your own site.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.