Meine Nachbarn sitzen im Glashaus und werfen mit Steinen

Manchmal hasse ich meine Nachbarn.
Eigentlich ist das immer der Fall, aber letzte Nacht war es mal wieder so weit, dass mir fast der Kragen geplatzt ist.
Ich hatte vor einiger Zeit das Problem, dass der Nachbar unter mir laut Musik hörte und im Endeffekt vom Hausmeister die Verwaltung eingeschaltet wurde, die ihm ’ne Verwarnung schickte. Seitdem ist von unten Ruhe.
Ich hatte dann letztens das Vergnügen, dass mein Hausmeister meinte, Samstags Mittags um halb zwei, also mitten in der Mittagsruhe, Rasen zu mähen. Bin ich hin, hab ihn gefragt, ob er nicht um drei weitermachen könnte, weil ich lernen musste.
Ging natürlich nicht. Mit der Begründung, er wäre der Hausmeister und hätte keine so lange Mittagspause und er dürfte das. Und außerdem würde ich ja nachts um halb elf Gitarre spielen.
Was das eine mit dem anderen zu tun hat, ist mir schleierhaft. Ich habs hingenommen, hab im Internet bei Rasenmäherlärm ein wenig rumgesucht und habe mehr oder minder gefunden, dass auch der Hausmeister keine Generalerlaubnis zum Krach machen hat.
Soviel zu meiner Genugtuung.
Gestern Nacht ist mir aber echt fast der Kragen geplatzt.
So gegen halb zwölf wurde Musik angemacht, mit Bässen, die schön regelmäßig gegen die Wände wummerten. Und die Unterhaltung, die meine Nachbarn führten, war auch nicht gerade leise. Ich konnte tatsächlich einzelne Sätze wie „Ja, dann frag ihn doch…“ verstehen.
Toll, wenn man mitbekommt, worüber sich seine Nachbarn unterhalten, wenn man im Bett liegt und eigentlich nur schlafen will, weil man ja am nächsten Morgen früh raus muss. Man schreibt ja Klausur. Aber das scheint nicht zu interessieren, weil Studenten ja eh nix tun…
Ich überlege, ob ich den Beiden einen netten Zettel in den Briefkasten stecke, frei nach dem Motto „Mag ja sein, dass der Hausmeister die Mittagsruhe nicht einhalten muss, aber nachts um halb eins arbeitet kein Hausmeister mehr und da hab auch Ihr die Klappe zu halten“…

Category: Erlebnisse
You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed.You can leave a response, or trackback from your own site.
2 Responses
  1. Avalarion says:

    Ich verstehe deine Erregung da schon sehr… Wobei ich gestehen muss, dass ich einfach irgendwann einmal kontern würde anstelle der Klärung durch ein Offenes Gespräch. Meistens hat das doch eh keinen Sinn das so zu machen, oder? Die Leute hören dir nicht wirklich zu und haben gar kein Interesse da dran sich zu ändern, weil sie machen doch eh alles richtig, oder nicht? Das beste Beispiel ist dein rasenmähender Hausmeister 😉

  2. Arienna says:

    Mal davon abgesehen, dass es sich um jenen rasenmähenden Hausmeister handelt, der die Nachtruhe nicht einhält…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.