Machinarium

Ich darf mich sehr glücklich schätzen, ein wunderbares Spiel zu Weihnachten erhalten zu haben. Das Spiel heißt „Machinarium“.

Es ist, laut Verpackung, von den Machern von „Edna bricht aus“ und „The Whispered World“ und erinnert mich von der Grafik an Samorost. Selbst die Musik ist sehr ähnlich.
Bei dem Spiel steuert man einen kleinen Roboter und muss mit ihm viele knifflige Rätsel lösen, um ein großes Unglück zu verhindern. Die Figuren im Spiel sind liebevoll gestaltet und man erfährt während des Spiels ein paar Episoden der „Kindheit“ des kleinen Roboters.
Schön ist auch die Verpackung. Sie enthält neben der obligatorischen Spielanleitung, die mit wenigen Punkten das Spiel einfach und schnell erklärt, ein kleines Poster des Spiels und zudem den Soundtrack auf Audio-CD. Finde ich super, da man solche Musik wunderbar für’s Rollenspiel verwenden kann.
Das Spiel hat mich bereits in der ersten halben Stunde spielen voll in seinen Bann gezogen und ich weiß jetzt schon, dass es jede Menge Zeit bei mir fressen wird 😉
An dieser Stelle dem generösen Schenker nochmals ein herzliches Dankeschön!!!
Category: Erlebnisse, Rollenspiel
You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed.You can leave a response, or trackback from your own site.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.