Tor zum Licht – Ein Conbericht

Ich hatte das Vergnügen, vom 9. bis zum 12. Mai auf einem DSA-Con als NSC zu sein. Der Con hieß „Tor zum Licht“ und war das Debut einer neuen Orga.
Es handelte sich dabei um einen Jahrmarkt, bei dem einige Schausteller waren und in dem kleinen Dorf Eschenhain zum Jahrestag der Dämonenschlacht ein wenig ihre Künste zur Schau stellen sollten.
Ich spielte eine Bardin (was auch sonst) und durfte die Spieler mit Plotgegenständen und ein wenig Musik bespaßen.
Die Spieler mussten Flöten sammeln, um eine Melodie zu spielen, die eine Fee rief, die dann die Spieler aus dieser Globule, in der wir uns alle nach dem Fest aufhielten, rauslassen sollten. Ich als Bardin hatte natürlich eine dieser Flöten. Die Spieler haben das auch registriert, nur haben sie nicht darauf reagiert.
Genauso, als ich am zweiten Tag des Cons eine Elfe spielte. Elfen haben in der Welt von DSA ein Seeleninstrument. Das war diese andere Flöte. Diese wollte ich tauschen, allerdings waren die Angebote nicht gerade attraktiv. Die Spieler boten der Elfe Kräuter und Blumen an… Diese könnte sie selbst finden…
Schön gelöst wurde das von einem Spieler, der einen Teil seiner Seele, also seine Vergangenheit, gegen diese Flöte tauschte. In einem kleinen Ritual haben wir den Tausch vollzogen. Das war echt ein Highlight.
Ansonsten hatte ich aber auch meinen Spaß. Mich immer wieder darüber zu belustigen, wie begriffsstutzig so mancher Spieler ist, hatte wirklich was für sich. Ich habe sehr gelacht.
Auch die Interaktion mit den anderen NSCs war klasse. Ich sag nur „Imhotep, Imhotep“ 😉
Alles in allem hatte ich wirklich ein super tolles Wochenende. Allerdings fand ich besonders lustig, dass ich einen Bekannten vom Vampire auf dem Con getroffen habe. Er kennt die Orga von anderen Larps und ich eben von anderen DSA-Cons. Da muss man erst nach Lüneburg fahren, um einen Bekannten aus der Nachbarschaft auf einem Con zu treffen. Wir wollten eh mal zusammen auf einen Con, aber so spontan, damit hatten wir beide nicht gerechnet.
Ich fand das wirklich klasse und ich freue mich auf weitere Cons der Orga und weitere Cons mit meinem Bekannten, der ebenfalls ein Barde ist 🙂

Category: Erlebnisse, Rollenspiel
You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed.You can leave a response, or trackback from your own site.
2 Responses
  1. Avalarion says:

    Klingt nach sehr viel Spaß, den du da hattest, was mich als nicht anwesenden jetzt interessieren würde ist: Gibt es Bilder?

    Und wie meinst du das mit der Seele? Welches Volk vertauscht Seelen gegen Instrumente?

  2. Arienna says:

    Bilder wird es geben. Und das mit der Seele war so:
    Die Flöte ist ja ein Seeleninstrument der Elfen bei DSA. Diese Flöte mussten die Spieler haben. Die Elfe wollte tauschen, aber nicht nicht gegen Blumen und Kräuter, die findet sie ja selbst.
    Ich hab einen Spieler gefunden, der seine Vergangenheit oder das, was ihn bindet, gegen die Flöte getauscht hat. Also seine Vergangenheit ist ein Teil seiner Seele, so wie das Instrument ein Teil der Seele einer Elfe ist. Somit haben wir einen Teil gegen einen anderen Teil getauscht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.