Lernen und nähen

Wenn man schonmal ’ne Woche Urlaub hat, sollte man sie mit Dingen verbringen, die einem Spaß machen. Lernen gehört leider nicht dazu, muss dennoch sein. Und ich lerne ja auch nicht irgendwas, sondern brav für meine Klausur im September.
Da steht Sozialpsychologie auf dem Plan. Und das will auch bestanden werden. Viel Neues ist ehrlich gesagt nicht dabei, ich hab den Krempel ja schonmal gemacht. Was ich allerdings gut finde, ist die Länge der Kapitel. Ich schaffe in etwa 45 bis 60 Minuten ein Kapitel so zu lesen, dass ich die wichtigsten Dinge erfasst habe. Zumindest im Text und entsprechend markiert. Hilfreich ist auch am Ende jedes Kapitels die Zusammenfassung.
Was etwas nervt, ist die schier endlose Aufzählen abertausender Studien zu den verschiedenen Bereichen, die im Stoff behandelt werden. Wer sich da sämtliche Wissenschaftler mit Namen und Jahreszahlen merken kann: Hut ab.
Naja, ab nächster Woche ist leider der Urlaub wieder vorbei, also nix mehr mit ausschlafen bis acht (kein Witz, bin jeden Tag brav um acht aufgestanden und hab mich dann an die Arbeit gemacht). Aber es macht Hoffnung, dass ich es schaffen kann, jeden Abend nach der tagtäglichen Maloche ein Kapitel durchzugehen.

Nebenher, weil man vom Lernen ja auch mal eine Pause braucht, hab ich angefangen, den bereits zugeschnittenen Mantel endlich mal zu nähen. Anleitung auf Englisch, Schnittmuster schon mit Nahtzugaben. Egal, ich habs trotzdem hinbekommen.
Derzeit sind Ärmel bereits drangesetzt und die Seitennähte mittels Stecknadeln verschlossen. Da die unteren Ärmelnähte und die Seitennähte in einem Rutsch vernäht werden, werde ich morgen in meinen Lernpausen etwas mehr zu nähen haben. Aber immerhin ist das Teil dann fast fertig. Es fehlen noch Kapuze und ein paar Besätze an den Ärmeln und vorne, die ich noch nachkaufen muss (ich hoffe, der Stoffladen meines Vertrauens hat genug vorrätig). Zudem brauche ich noch gescheite Verschlüsse. Da der Mantel für einen Adelscharakter sein soll, hätte ich gern Schließen aus Metall. Leider ist die Auswahl in Deutschland eher gering. Also muss ich mich international etwas umschauen, damit es (trotz Versandkosten) noch bezahlbar bleibt. Entsprechende Händler habe ich bereits gefunden, bin mir aber noch nicht sicher, was ich nun genau will.

Wenn der Mantel fertig ist, sieht er etwa so aus (es ist das gute Stück oben links):

Ich möchte jedoch statt einer Schließe oben etwa vier oder fünf bis ungefähr zur Taille ansetzen. Zudem wird mein Mantel nicht blau, sondern beige mit dunkelblauer Borte.
Außerdem muss ich noch herausfinden, wie man diesen Zipfel-Quast herstellt, den ich für die Kapuze brauche (kaufen ist langweilig, das krieg ich auch selbst hin). 
Category: Erlebnisse, Rollenspiel, Uni
You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed.You can leave a response, or trackback from your own site.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.