Neue musikalische Erfahrungen

Ich bin tatsächlich immer wieder darüber erstaunt, was für verschiedene Musikrichtungen ich so höre.
Gerade höre ich mir die neuste Komposition von Paul van Dyk „In Between“ an. Geht in Richtung Trance, was ich mal ’ne zeitlang recht intensiv gehört habe. Und so find ich das Stück recht interessant.
Da ja sonst mein Musikgeschmack sich eher im Hard Rock und Metal-Bereich bewegt, ist das schon quasi eine Wandlung um 180°.
Unlängst hörte ich auch das ein oder andere Stück von Qntal, die man wohl zum Gothic zuordnet.
Da hab ich mich an mancher Stelle gefragt, ob die Musiker irgendwas geraucht hatten, als sie die Songs aufnahmen. Wobei man wirklich neidlos anerkennen muss, dass die Sängerin von Qntal eine wirklich sehr geile Stimme hat.
Ich ertappe mich auch immer wieder dabei, mal in die Klassik oder die 80er abzutauchen. Auch wieder völlig verschieden von dem, was ich sonst so höre…
Vielleicht mag das an meiner Aufgeschlossenheit gegenüber Musik liegen.
Ich bin jedenfalls sehr experimentierfreudig, was das angeht 😉

Category: Erlebnisse
You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed.You can leave a response, or trackback from your own site.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.