Von Bienenkindern und anderen Merkwürdigkeiten – oder: Mal wieder ein Larp

"Sitzen ein Engel, ein Halbgott, zwei Bienenkinder und ein Mensch im Auto..." Diese Anfänge schlechter Witze kennt so ziemlich jeder, dass hinter diesem Anfang jedoch eine wahre Begebenheit steckt, dazu später mehr. Ich hatte für das Wochenende relativ spontan ein Larp eingeplant, über dessen Hintergrundwelt Weiterlesen [...]

Alles Neu macht der Februar

Seit Dezember war hier leider Funkstille, was ich zwar ein wenig bedaure, allerdings hatte ich ein paar andere Dinge, die mehr Aufmerksamkeit benötigten als mein Blog. Ich habe zwar in der Zwischenzeit ein paar Beiträge geschrieben, allerdings nur als Entwurf und irgendwie fehlte allen das gewisse Weiterlesen [...]

Ende

Nur eines noch: viel Stille um sich her wie weiche Decken schlagen, Irgendwo im Alltag versinken, in Gewöhnlichkeit, seine Sehnsucht in die Enge bürgerlicher Stuben tragen, Hingebückt, ins Dunkel gekniet, nicht anders sein wollen, geschränkt und gestillt, von Tag und Nacht überblüht, heimgekehrt Weiterlesen [...]

Tellonym oder: was Du mir schon immer mal sagen wolltest, Dich aber nie getraut hast

Ich hab mich auf ein kleines Experiment eingelassen, was mich an eine Übung aus meinem Praktikum beim Schulfach Glück erinnerte. Ich hab mir einen Account bei Tellonym eingerichtet und dort können Menschen mir einen Kommentar hinterlassen. Das kann ein Gruß sein, Kritik, Lob, Komplimente, heimliche Weiterlesen [...]

Schulfach ‚Glück‘ – oder: wie stelle ich die Welt auf den Kopf in sechs Tagen

Nachdem das Praktikum nun schon eine Weile zurück liegt, kann ich etwas differenzierter darauf schauen und meine Eindrücke entsprechend objektiver schildern. Da ich ja auch einen Beitrag dazu versprochen habe, möchte ich dem nun endlich mal nachkommen. Ich war vom 29. August bis 3. September in Weiterlesen [...]